Veranstaltungen

back to the list

Kamera läuft

Umwelt und Medien

dt begin Mo 31.10.2016 end Fr 04.11.2016
webcode SEM405
categories Ferienseminar
Jugendliche
Kinder
Medienpädagogik
Umweltbildung
result Mit welcher Begeisterung und Hingabe sich Jugendliche hinter und vor der Kamera engagieren und welch großes kreatives und handwerkliches Potential sie dabei entwickeln, das zeigten eindrucksvoll 20 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 15 Jahren. Aufgerufen dazu hatte die Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) Bayern, die in Zusammenarbeit mit der Jugendbildungsstätte dieses Seminar in den Herbstferien veranstaltete. Geleitet wurde es von Nina Kunze, Jasmin Raudensky, Uwe Reuter, Konstantin Ulrich und Tobias Späth.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten aus ganz Bayern an, von Franken bis zum Bodensee. Zunächst stand ausgiebiges Kennenlernen und eine Halloween-Party auf dem Programm, bevor sich die jungen Leute ab dem nächsten Tag mit dem Thema der Woche beschäftigten, das da lautete „Artenvielfalt“ bzw. „Biodiversität“. Nach einleitenden Worten zum Thema waren die Jugendlichen nicht mehr zu bremsen und schnell sprudelten die ersten Ideen, die dann gemeinsam zu spannenden Geschichten für ihre Filme entwickelt wurden. Und dann war es für die vier Teams so weit: Die Rollen - hinter und vor der Kamera - wurden verteilt und die Mädchen und Jungs konnten endlich mit Kamera, Stativ und Tonangel losziehen. Während ein Team im Gebäude einen Seminarraum in ein Polizeirevier verwandelte und ein anderes Team im Schlosskeller Grusel-Szenen drehte, versuchte ein weiteres Team die Zusammenhänge unseres Ökosystems bildlich auf den Alltag in einer Kneipe zu übertragen. Ein viertes Team plante einen Clip über die Evolution mit Legetrick. Allen Gruppen stand professionelles Equipment zur Verfügung, von mehrere Kilo schweren HD-Kameras bis zu Tonangeln mit Richtmikrofonen. Die benötigten Kostüme und Requisiten konnten die Teilnehmer in einem Fundus im Dachboden der Jugendbildungsstätte aussuchen oder sie improvisierten mit dem, was sie gerade fanden - an Kreativität mangelte es bei den Jugendlichen jedenfalls nicht, weder bei der Ausschmückung der Geschichten noch beim Aufbau der Drehorte.
Die Jugendlichen mussten lernen, wie wichtig beim Filmdreh Geduld und Konzentration sind, denn nicht jede Szene klappt auf Anhieb: Mal war die Technik nicht richtig abgestimmt, mal wollten die Worte nicht in der richtigen Reihenfolge heraus und mal stimmte irgendetwas am Aufbau nicht. Schließlich ging es dann nach eineinhalb Tagen an den Schnittplatz. Dort wurden die einzelnen Aufnahmen am Computer in der richtigen Länge und Reihenfolge zu einem Film zusammengesetzt. Dass auch das oft nicht ganz leicht und eine zeitraubende Angelegenheit war, hielt die Jugendlichen nicht davon ab, konzentriert und mit ganzem Eifer an ihrem Projekt zu arbeiten, bis schließlich vier Kurzfilme fertig waren, die sich wirklich sehen lassen können: YouTube-Channel
Der Abschluss dieses lehrreichen Ferien-Seminars bildete die Präsentation der vier Kurz-Filme mit der Gelegenheit, gegenseitig Kritik zu üben und vor allem Lob äußern zu können und mit dem Versprechen der Teilnehmer, nächstes Jahr unbedingt wieder kommen zu wollen. Der Termin für „Kamera läuft“ 2017 steht bereits fest: 30.10.-03.11.2017, eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich.

Events

Kamera läuft … mit der Kamera die Welt retten
Sa 30.10.2021 - Do 04.11.2021
webcode: SEM720
Courage Coach
Mo 15.11.2021 - Di 16.11.2021
webcode: SEM722
Theaterträumereien
Fr 19.11.2021 - So 21.11.2021
webcode: SEM724
event list